rosenberg6_webDer jüdische Friedhof von Rosenberg

Im Sommer wimmelt es an der Moldau südlich von Krumau von Raftern und Bikern. In der restlichen Zeit des Jahres gehört dieses Tal mit seiner engen Straße zwischen den Eichenalleen wohl zu den abgeschiedeneren Gegenden. Wer schnelle Action sucht, übersieht leicht ein kulturelles Kleinod: den jüdischen Friedhof von Rosenberg.

Etwa zwei Kilometer flussabwärts von Rosenberg liegt in einer Linkskurve der jüdische Friedhof von Rosenberg. Es war der Begräbnisort jüdischer Menschen aus Oberösterreich bis nach Linz, die bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts nicht im eigenen Land begraben werden durften.

Am Rand des historischen Zentrums der Welterbestadt Krumau liegt die Synagoge, ein Bau aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts.

Es lohnt sich, dort Station zu machen. Im WWW finden sich gute Informationen zu diesen Orten.

krumau1_web

 

Hier erfahren Sie mehr

- Der Verein Wider das Vergessen in Linz pflegt den Friedhof link

- Synagoge in Krumau link

- Synagoge in Krumau link

- Geschichte der jüdischen Gemeinde Krumau download (.pdf, 50 kb)

Suche