Sehr geehrte, liebe Interessent_innen und Mitglieder,

Der Sommer ist da und es gibt einiges zu berichten. Einerseits sind im Juli und August unsere Öffnungszeiten leicht geändert. Das liegt im Juli an der World Conference unseres Dachverbandes International Council of Christians and Jews, von der wir hoffen, mit vielen spannenden Erkenntnissen und Ideen zurückkehren zu können.

Öffnungszeiten der Bibliothek im Sommer

Geschlossen: 07.07.-14.07., 08.08.-21.08. sowie 01.09.

Montag von 8:30 bis 12:00 Uhr
Dienstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
Mittwoch von 8:30 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 8:30 bis 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Ein sommerliches Interludium ist Charles Lewinskys Theaterstück „Ein ganz gewöhnlicher Jude“, das am 20. Juli ab 15 Uhr in unserem Informationszentrum von Jörg Stelling aufgeführt wird. Der Journalist Emanuel Goldfarb ist mit der Bitte einer Klasse konfrontiert, die jüdische Identität aus der Sicht eines Juden darzustellen. Er hat jedoch keine Lust, sich von einer Schulklasse bestaunen zu lassen. Wortreich, pointiert und manchmal zynisch beschreibt er das Spannungsfeld zwischen altem Antisemitismus und neuer politischer Korrektheit – dabei möchte er doch nichts lieber sein als „ein ganz gewöhnlicher Jude“.

Kassa vor Ort: € 12,00

ermäßigt € 6,00 (Schüler_innen, Student_innen, Senior_innen)

Anmeldung erbeten bis 18.07. an info@christenundjuden.org, +43/ 1/ 4797376

 

Weiters dürfen wir Sie auf zwei Veranstaltungsreihen im September hinweisen, für die Sie sich jetzt schon anmelden können. Einerseits ist das der Kurs "Einstieg in Ivrit" für Anfänger_innen ohne oder mit wenig Vorkenntnissen. Mit Native Speaker Mag.a Maria Stierler werden wir unkompliziert gemeinsam ins Sprechen kommen. Anhand von einfachen Szenarien werden wir, ohne uns viel um Grammatik oder Schrift zu kümmern, unsere ersten Sätze in Ivrit wechseln. Ideal für alle, die ein Interesse an der hebräischen Sprache haben, sich aber noch nicht an sie herangetraut haben.

Mo, 05.09.2016, 16:00-17:30

Mo, 12.09.2016, 16:00-17:30

Mo, 19.09.2016, 16:00-17:30

Mo, 26.09.2016, 16:00-17:30

 

Kursbeitrag 39,90€

Ort: Tandelmarktgasse 5/2-4, 1020 Wien

Anmeldung bis 31.08. per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

In Kooperation mit dem Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung bieten jeden Dienstag im September Vorstandsmitglieder des Koordinierungsausschusses einen Lesekreis zu zentralen Dokumenten des christlich-jüdischen Dialogs an. Zwischen 1945 und der Jetztzeit hat sich vieles verändert in den Beziehungen der christlichen und jüdischen Gemeinden. Stellungnahmen, einerseits von der jüdischen über die christliche Seite und umgekehrt, andererseits auch gemeinsam ausgearbeitete, dokumentieren sowohl Fortschritt wie auch Herausforderungen im christlich-jüdischen Dialog. Obwohl viele von ihnen als bahnbrechend bezeichnet wurden, hat ihre Botschaft in manchen Räumen wenig Resonanz gefunden. Umso wichtiger ist es, das zu reflektieren, was bereits da ist, um auf dieser Basis weiter in die Zukunft denken zu können.

 

Di, 06.09.2016, 18:30

Jewish Documents on Christianity

Dr. Willy Weisz

 

Di, 13.09.2016, 18:30

Christliche Dokumente zum Judentum

Univ.-Prof. Dr. Martin Jäggle

 

Di, 20.09.2016, 18:30

Christlich-jüdische Dokumente I

Prof. Helmut Nausner

 

Di, 27.09.2016, 18:30

Christlich-jüdische Dokumente II

Dr.in Eleonore Lappin-Eppel

 

Kosten: 20 €/Reihe bzw. 6 €/Vortrag

Ort: Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1, 1020 Wien

Anmeldung unter: Telefon: +43 1 / 89174 153 000E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer und freue mich, Sie bei einer unserer Veranstaltungen zu sehen!

Sarah Egger

 

Suche