jaeggle4Es bleibt noch viel zu tun

In der Ö1 Morgensendung des ORF-Radios "Erfüllte Zeit" am Sonntag, 17. Jänner 2016, sprach Koordinierungsausschuss-Präsident Martin Jäggle über den christlichen Antisemitismus. Die Sendung zum Nachhören: Link auf religion.orf.at


pharisaerEntfernt endlich Antijudaismen aus der deutschen Sprache!

Wenn wir heute schon Worte wie „Zigeuner" und „Neger", die auch, aber nicht nur als Schimpfwörter verwendet wurden aus dem täglichen Sprachgebrauch entfernt haben, so ist es höchste Zeit die nur negativ besetzten Worte „Pharisäer" und „Pharisäertum" aus dem deutschen Wortschatz zu entfernen, ausgenommen als sachlich korrekte Bezeichnung für die Vorläufer des rabbinischen Judentums.

pichler2Dank an Dietlind Pichler

Neun Jahre lang managte Dietlind Pichler den Bürobetrieb unseres Vereins. Der Umzug und die Neugestaltung der Bibliothek am Karmelitermarkt sowie die Aufnahme des gesamten Bestands in einen Online-Katalog sind ihr Verdienst. Nun wendet sich die promovierte Historikerin einer anderen beruflichen Herausforderung zu.

chagall davidGott loben mit Israel

Vor seinen Vorträgen in Wien gab der Alttestamentler Frank Crüsemann der Kirchenzeitung der Erzdiözese Wien ein Interview: Wie beten und lesen wir Christinnen und Christen die Psalmen als Gebete Israels und auch als unsere Gebete?
Link zur Kirchenzeitung Der Sonntag

alma roserosé: Gedenken ohne Sentimentalität und Schuldgefühle

Stadtschlaining. Bei der klangfruehling-Gala am 27. Mai in der Burg Schlaining war "rosé" von Gerhard Krammer zu hören. Ein würdiges Stück der Erinnerung an eine außergewöhnliche Frau und Musikerin, das Herz und Verstand anspricht.

hollabrunn1Der jüdische Friedhof Hollabrunn

In der Steinfeldgasse, am südlichen Rand der Stadt, idyllisch aber wegen der nahen Umfahrungsstraße nicht ruhig gelegen, befindet sich der jüdische Friedhof von Hollabrunn. Es lohnt sich, dort einmal Station zu machen.

klangfruehling"Der stille Klang der historischen Tränen"

Um dem Judentum seinen ihm gebührenden Platz zu geben, dazu kooperieren das klangfruehling-Festival Schlaining und der Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit.

petschnigg500Wir begrüßen unser 500. Mitglied

Edith Petschnigg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Universität Graz, ist das 500. Mitglied im Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit.

Unterkategorien

Suche