bergpredigtTraditionelle Stereotypen

Im Themenschwerpunkt "Blasphemie" in der Wochenzeitung Die Furche 9/ 2014 verfasste der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff den Hauptartikel. Seine Thesen sollen nicht unwidersprochen bleiben.

schabbatkerzen

Die bleibende Erwählung des jüdischen Volkes

Gedanken zum Tag des Judentums. Christus hat uns durch die Taufe die Möglichkeit gegeben, in das Volk Gottes aufgenommen zu werden. Bei Einhaltung der Gebote des Bundes würden sie der Erlösung durch den einen, nicht vorstellbaren, ewigen Gott teilhaftig werden.

tora2Nirgends ist aufgetragen, den Feind zu hassen

Am 7. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr A wird in der katholischen Kirche aus dem Matthäusevangelium vorgelesen. In der Bergpredigt steht: „Ihr habt gehört, dass euch gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben
und deinen Feind hassen." Einige Richtigstellungen zu einem Kommentar der Kärntner Kirchenzeitung aus jüdischer Sicht.

probe1Shalom! Der Countdown läuft

Gestern hat die erste Probe zu unserem Konzert am 21. Oktober stattgefunden. Mit großem Elan fiebern die Musiker ihrem Auftritt im Theater Akzent entgegen. Beeilen Sie sich, es gibt nur mehr wenige Karten für dieses einmalige Ereignis.

besuch ungarn-webBesuch aus Budapest

Am 4. Februar 2014 hatten wir Gäste bei unserer Vorstandssitzung: Joszef Szécsi und Béla Varga, die Vorsitzenden der christlich-jüdischen Gesellschaft Budapest besuchten uns. Beide wurden 2013 zu Ehrenmitgliedern unseres Vereins ernannt.

interfaithtourInterfaithtour

Vier Jugendliche aus Frankreich sind auf Weltreise und informieren sich jeweils vor Ort über den Stand des interreligiösen Dialogs. Am 10. September besuchten sie unsere Bibliothek und wir hatten einen angeregten Austausch. Ein Video über ihre Eindrücke in Wien ist nun online. Link interfaithtour

logo wienerzeitung"Antisemitismus ist absolutes No Go"

In der Wiener Zeitung spricht der Regensburger Alttestamentler Christoph Dohmen über die christliche Judenfeindschaft und stellt klar: "Es ist für das christliche Selbstverständnis wichtig, dass es ein und derselbe Gott ist, der sich in beiden Büchern offenbart hat. Die Grundaussage des Neuen Testaments, die Nächstenliebe, steht auch zentral im Alten Testament im Buch Leviticus." Link Wiener Zeitung.

jesus guter-hirteEvangelium an Jom Kippur?

Der Blick auf unseren Veranstaltungskalender zeigt mir, dass Yuval Lapide im Kloster Wernberg ein Seminar abhält. Der Untertitel "Ein Jude legt Evangelientexte mit jüdischen Augen aus" gepaart mit dem Datum hat in mir ein gewisses Aufstoßen erzeugt.

Unterkategorien

Suche