"Die leidigsten Juden, die wurdens gewahr"

Das oberösterreichische Volksliedwerk hat eine Broschüre aus dem Jahr 1982 neu aufgelegt: "O Traurigkeit - 12 Passions- und Osterlieder".

Dem Anderen begegnen

Ich habe öfters eine Spurensuche nach Orten und Zeugnissen jüdischen Lebens im Burgenland unternommen. Jedes Mal waren die Teilnehmer erstaunt, an wie vielen solcher Spuren sie oft vorübergegangen waren, ohne sie zu bemerken. Ähnliches beobachte ich in den Kirchen.

Mauthausengedenken mit Musik eines deklarierten Antisemiten

Eine öffentliche Absage an eine Einladung ins Parlament.
Update 15.04.2011: Die Mauthausen-Kantate von Mikis Theodorakis wurde vom Programm des parlamentarischen Festakts am 5. Mai gestrichen.

Dies Facultatis

Der Dies Facultatis der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien stellte am 14. Oktober 2010, das Judentum ins Zentrum seiner Aufmerksamkeit. Die damals gehaltenen Vorträge erscheinen nun gesammelt in der Quartalsschrift Dialog - Du Siach/ christlich-jüdische Informationen.

Medienarchiv zum Thema Judentum online

100 Radio- und Fernsehbeiträge zu jüdischer Kultur, Religion und Geschichte sind nun im Internet abrufbar: ein Kooperationsprojekt zwischen Jüdischem Museum Wien und dem ORF.

Den Dialog fördern

Ich bitte Sie, mit Ihrer Spende unsere Arbeit zu unterstützen. Etwa über den Paypal-Button links auf dieser Website. Oder mit dem Erlagschein, den Sie derzeit mit Unterstützung des Bankhauses Schelhammer & Schattera in der Wochenzeitung "Die Furche" oder in Ihrem Postkasten finden.

Warum eigentlich nicht in Deutschland?

In der jüngsten Ausgabe der Münchner "Stimmen der Zeit" stellt Andreas R. Batlogg den "Tag des Judentums" vor.

Kinder gehören nicht ins Gefängnis

Die Kirchen und Religionsgemeinschaften in Österreich haben einen Schulterschluss für die Wahrung der Kinderrechte vollzogen. Anlass dafür sind jüngste Fälle, bei denen minderjährige AsylwerberInnen in Schubhaft geraten sind. Vertreter der katholischen Kirche, der evangelischen und orthodoxen Kirchen sowie des Islam und des Judentums bekannten sich am 21. Oktober in einer Pressekonferenz zur Aktion der Plattform "Gegen Unrecht".

Unterkategorien

Suche