* The gastric bypass, which has been a successful weight loss surgery for 25 years, severs most of the stomach, leaving a very small pouch that fills very quickly. The food is routed from this small pouch directly into the intestines. Weight loss with the gastric bypass is generally quicker than for lap band San Antonio, but the bypass surgery is more invasive. you could check here 4. Be honest with yourself. meals for dieting The Roux-en-Y Gastric Bypass (RNY) is currently considered the gold standard for all weight loss surgery procedures. The RNY procedure is considered restrictive and malabsorbtive in nature, creating an environment that is conducive to rapid and sustained weight loss. The procedure is performed laparoscopically using six tiny incisions. A portion of the stomach is used to create a pouch and the intestines are re-routed, which creates the malabsorbtive feature of the surgery. According to the National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Disease, RNY patients can expect to lose 65-70 percent of their excess body weight. ayurveda diet Energy drinks, coffee and soda were never intended to assist you to shed pounds. Simply because they re flooding your system with sugars and fat in addition to the caffeine substance. this contact form Choosing a support person is like a game of Red Rover: deciding who you want on your team. The person you pick will ultimately make you stronger or weaker. The only difference is your choice in Red Rover results in merely a win or loss your choice for a support person effects much more. injections for rapid weight loss Koordinierungsausschuss für christlich jüdische Zusammenarbeit
Start

Herzlich willkommen!

 bibliothek6Wir begrüßen Sie auf der Website des österreichischen Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Im Jahr 2016 feiern wir das 60. Jahr unseres Bestehens.

 





Jaegglevid

Hier sehen Sie ein Grußwort
von Koordinierungsausschuss-Präsident
Prof. Martin Jäggle.

 

Weiterlesen
 
Drucken E-Mail
Berichte
Donnerstag, den 07. November 2013 um 11:17 Uhr

nepomuk13-1Bewegende Erinnerungen an eine schreckliche Zeit

Wien. Am 5. November fand im Saal der r.k. Pfarre St. Johannes Nepomuk in der Wiener Leopoldstadt ein Abend zum Gedenken an das Novemberpogrom von 1938 statt. Zeitzeuginnen und ein Zeitzeuge erinnerten sich, wie sie als Kinder jüdischer Herkunft in den Pfarren St. Johannes Nepomuk und St. Leopold freundlich aufgenommen wurden und ihre Familien vielfältige Hilfsangebote erhalten hatten.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail

Prominente Unterstützung 2013

Die Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi und der Journalist Ben Segenreich empfehlen in diesem Jahr den Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Danke, dass Sie mit Ihren Worten unsere Arbeit würdigen! Danke dem Bankhaus Schelhammer & Schattera, das eine Sponsoringbeilage in der Wochenzeitung Die Furche fördert.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail
Publikationen

cover maehrenDie Tore der Gerechten

Wer immer sich für die Synagogen in Mähren interessiert oder nach der Geschichte jüdischer Familien in diesem Raum forscht, ist mit Jaroslav Klenovsky in Verbindung getreten. Jetzt hat der Architekt der jüdischen Gemeinde in Brünn gemeinsam mit Ludmila Hajkova einen wunderbaren Bildband über die Synagogen Böhmens, Mährens und Schlesiens veröffentlicht.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail
Berichte
Donnerstag, den 24. Oktober 2013 um 07:58 Uhr

shalom web2Shalom! Music Between Friends die Zweite

Wien. Zum zweiten Mal spielte die Promi-Band mit Abtprimas Notker Wolf, Bischof Michael Bünker, Sektionschef Gerhard Steger und Oberrabbiner Chaim Eisenberg auf: Diesmal eroberten sie die Herzen in der Großstadt Wien mit ihren Klängen.

Weiterlesen...
 
Drucken E-Mail
Publikationen

nertamid webJudentum heute

Die Deutsche Bischofskonferenz veröffentlicht neue Unterrichtsbausteine, einen Webquest und Hintergrundinformationen für Lehrende.

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 4