Steve Krebs lose weight help Include a photograph of you at a smaller body size. If you see a photo with a body size you d like as your goal, cut it out. Place your face on that body for a very motivating visual. homeopathic remedies for weight loss The large matters keeping me back again with pulling the set off with Shakeology ended up the overly impressive Shakeology testimonials and really frankly, the cost. On the time, I did not have a very great deal of funds to waste on merchandise that just did not function or reside as much as what they say they ll do. Immediately after a nuts, insane ninety days of P90X although, my P90X outcome ended up quite remarkable. The improvements that occurred with my entire body in only ninety days ended up undeniable. best garcinia cambogia supplement weight loss • Allergies tend to be managed by avoiding the source of the irritation. popular diets I finally realized that I was not a failure - the requirements of that kind of diet did not meet my lifestyle. 10 easy weight loss tips Termine - Der jüdische Stephansdom
Start Termine Details - Der jüdische Stephansdom

Veranstaltung 

Titel:
Der jüdische Stephansdom
Wann:
10.04.2013 17.00 h
Wo:
Stephansdom, Riesentor - Wien
Veranstalter:
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung

Beschreibung

Führung mit Diözesanarchivarin Dr. Annemarie FENZL

Die jüdische Geschichte Wiens anhand des Beispiels der Wiener Kathedrale erzählt. „Der jüdische Stephansdom“ verbindet eine unkonventionelle Perspektive auf die Kathedrale, ihre Kunstgegenstände und Geschichte mit dem spürbar wachsenden Interesse für das Judentum in unserem Land, packend erzählt von einer der profundesten Kennerinnen der Wiener Kirchengeschichte.

Der Stephansdom in Wien hat Symbolkraft. Er steht als einprägsames Bild für die österreichische Identität, als Metropolitankirche hatte er Bedeutung für den weiten Donauraum, er ist Zeichen des katholischen Glaubens, ein Kunstdenkmal europäischen Ranges und er gibt Zeugnis für Jahrhunderte Geschichte, die sich mit ihm, in ihm und um ihn herum abgespielt haben. Viele Bezugspunkte finden sich dort zum Judentum. Die eine Linie ist die historische: die Beziehung zu jüdischen Menschen in Wien, von den mittelalterlichen Verfolgungen als „Gottesmörder“, ermuntert durch die zur Schau gestellte Dornenkrone aus dem Reliquienschatz, bis hin zur „Hilfsstelle für nicht arische Katholiken“ während der NS-Zeit im erzbischöflichen Palais. Die andere Linie ist theologisch: Hinweise auf die jüdische Herkunft der Person Jesu in einer Beschneidungsszene, Apostel, die mit Judenhüten dargestellt sind, bis hin zum Grab Kardinal Königs, der die Neuorientierung des christlich-jüdischen Verhältnisses in der römisch-katholischen Kirche wesentlich mit gestaltet hat.
Dieses Thema strahlt über den kirchlichen Innenraum hinaus. Denn eine theologische Beurteilung des christlich-jüdischen Verhältnisses hat immer auch Auswirkungen auf die Menschen, auf ihr Leben auch jenseits der Kirchentüren. Und es stiftet ein geistiges Klima – in die eine oder andere Richtung –, das Beispiel gebend und so auch gesamtgesellschaftlich wirksam ist.

Information und Anmeldung

Telefon: 01/ 89174-153000
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kursbeitrag: 10 Euro

Veranstaltungsort

Karte
Ort:
Stephansdom, Riesentor
Straße:
Stephansplatz
PLZ:
1010
Stadt:
Wien
Bundesland:
Wien
Land:
Land: at